Produkte

Das alte Köln

Verlag: Fröhlich Verlag, Goldmund-Hörbücher
ISBN: 978-3-939669-06-7  

Autoren: Marcus Agrippa, Theodor Fontane, J.W. Goethe, Wilhelm Grimm, Heinrich Heine, Victor Hugo, Friedrich Nietzsche, Frank Fröhlich u.a.
Titel: Das alte Köln
Untertitel: Ein literarisch-musikalischer Streifzug durch Köln von Heine bis Nietzsche
1. Auflage
Erscheinungsjahr: 2007
Spielzeit: ca. 55:00 min
Format: CD
Ladenpreis: EUR 16,00 inkl. 19% Mwst.
Herausgeber: Frank Fröhlich
Konzept & Kompositionen: Frank Fröhlich; Sprecher: Till Hagen
Musiker: Frank Fröhlich (Gitarre), Christian Topp (Harfe), Petra Andrejewski (Oboe), Andreas Gundlach (Orgel), Jörg Ritter (Percussion), Katrin May (Querflöte), Volker Schlott (Saxophon & Flöte), Scotty Böttcher (Vibraphon & Fenderpiano), Jens Naumilkat (Violoncello)

Kurzbeschreibung:

Köln ist nicht nur zum Karneval eine Reise wert. Dieses Hörbuch entführt mit literarischen Bildern zu einem Ausflug ins alte Köln. Schriftsteller, Musiker, Maler und Architekten erlebten die Stadt am Rhein und hielten ihre Eindrücke und Begegnungen in Romanen, Gedichten, Tagebüchern, Briefen und Reiseberichten fest. Abgerundet wird dieser literarische Streifzug durch Musik, die zum Verweilen und Genießen einlädt.

 

Die einzige würdige Stadt von Wilhelm Grimm

"Mir hat diese Reise viel Freude gemacht, auf der ich zum erstenmal den Rhein gesehen. Köln kommt mir jetzt als einzige würdige Stadt vor, die ich kenne, schon der Eindruck, den der große Halbkreis mit seinen hundert Kirchen macht, ist ungemein; sie liegt wie ein ungeheures Schiff in der Ebene."

Rezension:

In Schloss Morsbroich bereitete das "Museum Litterale" mit einem Streifzug durch das alte Köln pures Vergnügen.

 

"Frank Fröhlich: Er heißt nicht nur so, er ist es auch und er macht auch fröhlich: mit seinem Spiel auf der Gitarre, seinen Kompositionen – und mit seinen Hörbüchern. 'Das alte Köln' ist eins davon. Fröhlichs Textauswahl war ansprechend, sein Gitarrespiel einfach umwerfend. Ob er die Wortbeiträge musikalisch kolorierte, wie in Kupisch' 'Heinzelmännchen'; ob er den lieben Augustin als Wahlverwandten von Till Eulenspiegel zeichnete; oder ob er einfach zündende und virtuose Flamencos zwischendurch ins Publikum warf - wie gesagt: das pure Vergnügen."

- Kölner Stadt-Anzeiger, 17. Januar 2008

Inhalt:

1. F. Fröhlich: Stück für Dich

2. Francesco Petrarca: Erstaunlich diese Gesittung im Barbarenlande

3. F. Fröhlich: flago

4. Marcus Agrippa: Wie die Stadt der Ubier gegründet wurde

5. Georg Forster: Ansichten vom Niederrhein 1790

6. F. Fröhlich: Reisebriefe

7. J.W. Goethe: Der Kölner Mummenschanz

8. F. Fröhlich: Reisebriefe

9. Rahel Varnhagen: Das verrückte Nest

10. F. Fröhlich: Ein Fest für Dulcinea

11. Annette von Droste-Hülshoff: Wieder ein großer Aufzug

12. F. Fröhlich: Stück für Dich

13. August Kopisch: Die Heinzelmännchen zu Köln

14. F. Fröhlich: Erinnerung

15. Sage: Das wunderbare Kreuz

16. F. Fröhlich: Erinnerung

17. Wilhelm Grimm: Die einzig würdige Stadt

18. F. Fröhlich: Die Harfe tanzt

19. Anekdote: Flötenvirtuose Waburg

20. F. Fröhlich: Die Flöte tanzt

21. Sage: 78. Historie vom Eulenspiegel

22. Glocken vom Kölner Dom / F. Fröhlich: Thema & Variation für Orgel

23. Ludwig Börne: Der Tempel ist selbst der Gott

24. Victor Hugo: Rheinreise 1838

25. F. Fröhlich: Thema & Variation für Orgel

26. Theodor Fontane: Zum Kölner Domfest

27. Heinrich Heine: Lyrisches Intermezzo

28. F. Fröhlich: Stück für Dich

Hörbeispiel:

h_rprobe_kurz.mp3(1,93 Mi)